Sonneneinwirkung

„Sonne auf der Haut“

Die Wirkung der Sonne auf uns Menschen und insbesondere die Sonneneinwirkung auf unsere Haut ist ein zweischneidiges Schwert.
Einerseits wirkt das Sonnenlicht auf unsere Psyche wohltuend und stimmungsaufhellend.
Des Weiteren führt die direkte Besonnung unserer Haut zum Aufbau von lebenswichtigen Substanzen in unserem Körper - ganz vorne die Bildung von Vitamin D. Dieses ist ein für den Knochenaufbau unerlässlicher Stoff.
Dosisabhängig ist jedoch das Ultraviolette (kurwellige) Licht der Sonne beteiligt an gefährlichen biochemischen Vorgängen in unserer Haut. Das UVB Licht (besonders kurzwellig) ist besonders energiereich. Es verursacht den uns allen bekannten Sonnenbrand, der als Hautentzündung in Form einer schmerzhaften Rötung auftritt. UVB führt ausserdem in den Kernen der Hautzellen an den Genen zu Unterbrüchen, die dann vom Körper repariert werden müssen. Können diese Schäden nicht vollständig behoben werden, kann von solchen geschädigten Zellen ein unkontrolliertes Wachstum ausgehen, auch als Hautkrebs bekannt.
Das etwas weniger energiereiche UVA Licht dringt in tiefere Hautschichten vor und schädigt dort insbesondere das Kollagen und damit den Hautaufbau. Dicke und Elastizität der Haut werden verringert und nach längerem Einfluss von UVA entsteht eine dünnere, weniger elastische und damit auch faltigere pergamentartige Haut.
Moderne Solarien verzichten mittlerweile auf UVB-Strahlung, verursachen deshalb selten Sonnenbrand, schädigen aber trotzdem die Haut durch die Einwirkung des UVA Lichts.
Die Einwirkung des UV Lichts auf die Haut führt ab einer sbestimmten Dosis zur Immunsupression und damit zur schlechteren Körperabwehr. Dieser Effekt wird in der Behandlung von einigen Hauterkrankungen wie Psoriasis (Schuppenflechte) genutzt, um durch die verminderte Zellteilung eine vorübergehende Abheilung der Hautveränderungen zu bewirken. Die Dosis ist hier jedoch streng nach Einwirkdauer und Wellenlänge berechnet um keine anderen Schäden zu verursachen.
Untersuchungen zeigen, dass die Schädigung der Haut durch UV Strahlung über die Lebenszeit kumuliert: d.h. die Haut vergisst nicht.
Also gilt: Sonnenlicht und Sonne auf die Haut in Massen ist prima, aber möglichst keine Sonnenbrände oder ständige Hautbräunungen in Solarien. Und Vitamin D im Alter kann man auch in Tablettenform hervorragend und in ausreichender Menge dem Körperr zuführen.

Kontakt

Dorfstrasse 116
CH-8706 Meilen
T:  +41 44 923 23 12
F:  +41 44 923 02 96

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mo. 7h-19h  
Di. 7h-19h  
Mi. 7h-19h  
Do. 7h-19h  
Fr. 8h-17h  


Anfahrtsplan: